WISSENSWERTES

1. Informationen zur Technik: Gel oder Acryl

2. Wissenswertes rund um Ihre neuen Nägel

 

1. Welches System: Acryl oder Gel?

Die Acryltechnik (genauer: das Pulver/Flüssigkeits-System) stammt ursprünglich aus der Zahnmedizin.

Als wohl ältestes Verfahren zur Modellage "künstlicher" Fingernägel hat es sich über mehr als 40 Jahre

bewährt und wird z.B. in den USA als Standard gesehen.

Der Hauptunterschied zur später entwickelten Geltechnik liegt aber nicht, wie vielfach behauptet wird,

in den Inhaltsstoffen, die weitgehend dieselben sind, sondern in der Art der Verarbeitung.

Wie der Name schon sagt, werden beim Pulver/Flüssigkeits-System pulverförmige Acrylate

mit einer Spezialflüssigkeit (Liquid) angemischt und aufgetragen. Der dadurch entstehende Kunststoff

härtet im Tageslicht, also ohne Verwendung einer UV-Lampe, aus.

Im Gegensatz dazu liegen beim Gel die Acrylate (!) bereits in fertig angemischter Form vor.

Zur Aushärtung des Kunststoffs wird eine spezielle UV-Lampe benötigt.

Beide Systeme eignen sich im Prinzip gleichermaßen gut für die Modellage künstlicher Nägel.

Vereinfacht ausgedrückt lassen sich mit der Acryltechnik dünnere,

aber gleichzeitig belastbarere Nägel modellieren, während Gel den Vorteil der größeren Elastizität bietet.

Letztlich entscheiden die Wünsche der Kundin hinsichtlich Optik und Tragekomfort darüber,

welches System dann angewandt wird.

Ganz entschieden muss man Gerüchten entgegen treten, die Acryl als schädlich für den Nagel,

gefährlich oder sogar krebserregend darstellen.

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Inhaltsstoffe kaum.

Eine meiner Kundinnen sagte einmal sehr treffend: "Was ich im Mund habe,

kann meinen Fingern kaum schaden!". Natürlich sind fachgerechte Verarbeitung

und die Verwendung zertifizierter, in der EU zugelassener Produkte für die verantwortungsbewusste

Naildesignerin selbstverständlich.

Wer heute mit dem Argument “gesundheitsschädliches Acryl” versucht, Kunden zu gewinnen,

der stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus, denn dann ist er/sie entweder unqualifiziert

oder sagt bewusst die Unwahrheit.

Namhafte Naildesigner weltweit, wie z.B. Trang Nguyen, Tom Holcomb, Torsten Merkl oder Frank Schäberle,

haben mit dem Acrylsystem viele Meisterschaften gewonnen

und teilweise selbst erfolgreiche Systeme und Marken entwickelt.

Die Zeitschrift
ProfNail hat mir freundlicherweise einen Artikel zum Thema zur Verfügung gestellt,

den Sie hier im PDF-Format herunterladen können.

Ich bilde mich laufend in beiden Techniken weiter, daher kann ich Ihnen die Systeme (Gel und Acryl)

wahlweise anbieten. Sie entscheiden!

 

2. Wissenwertes rund um Ihre neuen Fingernägel

Damit Sie mit Ihren neuen Nägeln möglichst lange zufrieden sind, sollten Sie auf einige Dinge achten:

Tragen Sie Ihre Nägel nicht zu lang. Wählen Sie eine Länge, die zu Ihnen und Ihrem Lebensstil passt.

Bitte denken Sie daran, dass die Nägel für Sie neu sind. Sie werden bestimmt ein paar Tage brauchen,

bis Sie sich an die neue Länge gewöhnt haben.

Je nach Wachstum und Beanspruchung Ihrer Nägel müssen Sie

diese nach drei bis fünf Wochen auffüllen lassen. Nach einer Erstmodellage empfiehlt es sich,

nach drei Wochen aufzufüllen.

Kunstnägel sind ca. 60 mal stabiler als Naturnägel. Das heißt jedoch nicht, dass sie unzerstörbar sind.

Passen Sie bei "Fallen" wie Autotüren, dem Bettenmachen, Dosenverschlüssen etc. auf.

Bei unvorsichtigem Hantieren MUSS der Kunstnagel abbrechen,

weil Sie sich sonst Ihr Nagelbett verletzen würden! Als Faustregel gilt: Muten Sie Ihren Kunstnägeln nichts zu,

was Sie nicht auch Ihren Naturnägeln zumuten würden!

Benutzen Sie lieber Hilfsmittel wie Schraubendreher, Messer oder Schlüssel.

Für schwierige Arbeiten verwenden Sie lieber die Seiten der Finger.

Bitte knipsen oder schneiden Sie Ihre Fingernägel niemals selber.

Das Material würde brechen. Feilen Sie Ihre Nägel nur mit einer Feile, die für Kunstnägel geeignet ist.

Schützen Sie Ihre Nägel bei Putz-, Haus- und Gartenarbeiten mit Handschuhen.

Falls sich das Gel/Acryl liften oder brechen sollte,

stabilisieren Sie es gegebenenfalls mit einem Pflaster (auch ein Tropfen Sekundenkleber hilft!)

und vereinbaren Sie umgehend einen Termin zur Reparatur bei mir.

Verwöhnen Sie Ihre Nagelhaut jeden Tag mit einem Tropfen Nagelöl und benutzen Sie eine Handpflegecreme.

Reißen Sie niemals die Nägel ab! Das Material geht eine feste Verbindung mit dem Naturnagel ein,

und beim gewaltsamen Entfernen reißen Sie die obere Schicht des Nagels mit ab

. Eine gesunde Nagelplatte ist die beste Voraussetzung, damit die Modellage hält.

Wenn Sie die Kunstnägel nicht mehr tragen möchten, entferne ich sie fachgerecht und schonend.

Bitte cremen Sie die Hände am Tag der Modellage nicht ein und benutzen

Sie 24 Stunden vor dem Termin kein Nagelöl.

Beachten Sie diese Pflegehinweise, denn diese haben sich in der Praxis bewährt

und sind ein Grundbaustein für schöne Hände und Nägel.

Sollten Sie doch einmal Grund zur Unzufriedenheit haben, dann sprechen Sie mich an.

Wir werden gemeinsam eine zufriedenstellende Lösung finden.

 

LEISTUNGEN

 

Je nach Ihren Wünschen, aber auch abhängig vom derzeitigen Zustand Ihrer Nägel biete ich folgende Dienstleistungen an:

- Naturnagelverstärkung mit Gel oder Pulver/Flüssigkeit (Acryl)

- Nagelverlängerung mit Gel oder Pulver/Flüssigkeit (Acryl)

- Nailart mit Farbgel oder -acryl, Tattoos, Strass, Stamping  und/oder andere Verzierungen

- Nagel-Piercings in Gold oder Silber

- Hochzeitsnägel

 

Termine nur nach Vereinbarung!


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!